Das Für und Wider eines Pflegeheims, des Wohnens zu Hause und des Wohnens bei der Familie

Wir sicherstellen, dass alle Patienten, die Anspruch auf Pflege haben, einen klaren und gründlichen Pflegeplan erhalten. Es ist jedoch wichtig, dass der Patient, der diese Pflege erhält, in der am besten geeigneten Umgebung lebt, sei es in einem Pflegeheim, zu Hause oder in der Familie. Es kann schwierig sein, zu entscheiden, welche Option am besten geeignet ist, da jede von ihnen einzigartige Vor- und Nachteile bietet. Es ist jedoch von entscheidender Bedeutung, dass die richtige Option gewählt wird, da der Bewohner sicher sein und die angemessene Pflege erhalten muss. Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile jeder dieser Pflegeoptionen erörtert, um die wichtigsten Unterschiede zwischen den einzelnen Pflegeformen aufzuzeigen.

Was ist ein Pflegeheim?
Von einem Pflegeheim spricht man, wenn eine ältere Person dauerhaft in einer Pflegeeinrichtung lebt, da sie nicht mehr in der Lage ist, sich selbst zu versorgen. Die Bewohner eines Pflegeheims erhalten Unterkunft, Pflege und Verpflegung, haben ein Zimmer für sich allein und können von Angehörigen und Freunden besucht werden.

Vorteile des Lebens in einem Pflegeheim

Voll ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiter, die sich rund um die Uhr um den Bewohner kümmern – Dies wird als ein massiver Pull-Faktor bei der Wahl eines Pflegeheims angesehen, da die Betreuung rund um die Uhr dazu beiträgt, dass der Bewohner sicher und unverwundbar ist.
Die Bewohner werden nie einsam sein – Das Leben in einem Heim mit anderen Menschen in einem ähnlichen Alter ermöglicht es, Freundschaften zu schließen. Die meisten Pflegeheime bieten auch soziale Aktivitäten für die Bewohner an, so dass sie soziale Kontakte knüpfen und die Zeit, die sie in einem Pflegeheim verbringen, genießen können.
Verpflegung – Der Bewohner muss sich nicht mit dem Stress oder der Verantwortung auseinandersetzen, seine eigenen Mahlzeiten zu kochen. Alle Mahlzeiten werden für die Bewohner bereitgestellt, wobei alle Ernährungsbedürfnisse erfüllt werden, wodurch sichergestellt wird, dass ein gesunder Lebensstil von allen Bewohnern ausgeübt wird.
Nachteile des Lebens in einem Pflegeheim

Sentimentaler Wert des Verlassens der eigenen Wohnung – Manchmal möchte der Bewohner seine Wohnung nicht verlassen und in einem Pflegeheim leben, weil er sentimentale Werte hat oder das Gefühl, seine Unabhängigkeit zu verlieren. Um den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten, sollten Sie dafür sorgen, dass der Bewohner seine Sachen und vertrauten Gegenstände mitnimmt und Zugang zu den Dingen hat, die er gerne tut, wie z. B. fernsehen.
Schuldgefühle seitens der Familie – Wenn eine Familie sich entscheiden muss, einen geliebten Menschen in ein Pflegeheim zu geben, haben sie oft erhebliche Schuldgefühle. Durch strukturierte und häufige Besuche, geplante Tagesausflüge mit dem Familienmitglied und das Aufrechterhalten des Kontakts durch Videochats oder E-Mail kann die Familie jedoch eine starke Beziehung zu ihrem Familienmitglied aufrechterhalten.
Was ist Wohnen zu Hause?
Dies ist, wenn das ältere Mitglied immer noch in seinem eigenen Zuhause lebt, aber von Pflegekräften regelmäßig besucht wird, um die gesamte Pflege, die der Patient benötigt, zu gewährleisten. Sie benötigen nicht so umfangreiche Pflege wie Menschen, die in einem Pflegeheim leben, da sie noch unabhängig sind und auch im allgemeinen täglichen Leben Freiheiten haben.

Vorteile des Wohnens zu Hause

Unabhängigkeit – Wenn der ältere Angehörige noch zu Hause lebt, hat er immer noch das Gefühl, unabhängig zu sein und sich nicht auf andere verlassen zu müssen.
In Kontakt mit Familie und Freunden bleiben – Das Leben in der eigenen Wohnung ermöglicht es den älteren Menschen, in Kontakt zu bleiben und ihre Freunde und Familie zu besuchen, da sie ihre eigene Unabhängigkeit haben und nicht den Vorschriften eines Pflegeheims unterworfen sind.
Nachteile des Wohnens zu Hause

Kann einsam sein – Ein älteres Mitglied, das zu Hause lebt, kann sich manchmal einsam fühlen, da es weder Gesellschaft noch jemanden hat, mit dem es Zeit verbringen kann, besonders wenn es weit von seiner Familie entfernt lebt.
Kann verletzlich sein – Allein zu Hause zu leben, kann das ältere Mitglied verletzlich und gefährdet machen.
Ältere Menschen fühlen sich möglicherweise nicht wohl, wenn Pflegekräfte in ihr Haus kommen – Häufige Besuche von einer Pflegekraft zu haben, kann den Patienten nicht entspannen, da er sich möglicherweise nicht wohl bei dem Gedanken fühlt, dass jemand in sein Haus kommt.
Es ist erwähnenswert, dass das Leben in einem Pflegeheim und das Leben zu Hause mit regelmäßigen Besuchen einer Pflegekraft die Erstellung eines Pflegeplans erfordert. CareDocs kann dabei helfen, den Prozess der Erstellung eines effektiven Pflegeplans viel schneller und einfacher zu gestalten, indem es ein digitales Dokument erstellt, das alle notwendigen Informationen enthält und Ihnen hilft, den Leitfaden für eine effektive Pflegeplanung zu erlernen.

Was ist Wohnen bei der Familie?
Dies ist, wenn das ältere Mitglied dauerhaft bei seiner Familie lebt.

Vorteile des Wohnens bei der Familie

Nicht allein – Das ältere Mitglied hat immer Gesellschaft und wird selten einsam sein.
Hilfe bei der Hausarbeit – Es hängt von der Gesundheit des älteren Familienmitglieds ab, aber wenn es in der Lage wäre, bei der Hausarbeit zu helfen, könnte es die Familie entlasten und für eine Routine und Aktivität sorgen.
Nachteile des Wohnens bei der Familie

Weniger Platz – Jemand anderes, der im selben Haus lebt, nimmt eine beträchtliche Menge an Platz ein. Es ist nicht nur eine Person, die jetzt im Haus lebt; es muss auch Platz für ihr Bett, ihre Kleidung und andere Besitztümer gefunden werden.
Beziehungen auf die Probe stellen – Das Leben rund um die Uhr mit Familienmitgliedern könnte die Spannungen erhöhen, da die Familie möglicherweise nicht an bestimmte Gewohnheiten des Angehörigen gewöhnt ist und die Beziehung sich dadurch verschlechtert.
Familienmitglied könnte zur Vollzeitpflegeperson werden – Wenn das ältere Mitglied besondere Bedürfnisse hat, riskiert ein Familienmitglied, zur Pflegeperson für den älteren Menschen zu werden, ohne es zu merken, was etwas sein könnte, wozu es nicht bereit ist.
Jede Art der Pflege hat Vor- und Nachteile, aber es ist wichtig, dass die richtige Pflege erhalten wird. Ein Pflegeheim ist oft die beliebteste Art der Pflege, da es sicherstellt, dass alle Elemente der Pflege berücksichtigt werden. Bevor Sie sich jedoch für eine Pflegeart entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass alle Optionen in Betracht gezogen und bewertet werden, damit die Person die beste Pflege erhält, die ihren Anforderungen entspricht.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, melden Sie sich gerne bei Pflegedienst Köln.